3. Juni 2010

Petras Kräuter-Schweinebraten

Ich hab es ja vor ner ganzen Weile versprochen, und heute kommt endlich mal das Rezept. Diesen Braten kann man klasse vorbereiten, ich mach ihn auch oft fürs Gartenfestle (statt Grillen) oder fürs Selbstbedienungsbuffet.



Alle Angaben sind Zirka-Mengen, sorry, aber ich koch nunmal immer pi mal Auge. 

Menge für 8 Personen:

ca. 2 kg Schweinehals
1 Handvoll frische Kräuter: Rosmarin, Salbei, Thymian, Petersilie
3 - 4 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Die Kräuter werden klein gehackt, der Knoblauch ebenso, dann kommt alles in ein kleines Schüsselchen und wird mit Olivenöl aufgegossen, so dass eine dicke Paste entsteht. Salz und Pfeffer kommen auch hinein.

Ich nehme das Fleisch und steche mit einem scharfen Messer mehrere tiefe Löcher hinein. In diese Löcher stopfe ich mit dem Finger die Kräuterpaste. Mit dem Rest der Paste reibe ich das Fleisch rundherum ein und lege es in eine mit Wasser ausgespülte Bratform in den kalten Ofen.



Den schalte ich auf ca. 180°C ein, dann lass ich das Fleisch fast 2 1/2 Stunden drin. Ab und zu übergieße ich es mit Rotwein und ein bisschen Wasser, und nach der Hälfte der Bratzeit dreh ich es mal um.

Temperatur und Zeit sind leider keine festen Angaben - mein Backofen ist ziemlich alt und könnte die eine oder andere Macke haben *g*

Von der Kräuterpaste kann man ruhig etwas mehr machen, man kann damit auch prima Grillfleisch einlegen oder mal ein Hühnchen würzen.

Dazu passen prima Salate, geschmorte Gemüse und ganz einfach Weißbrot. Meine Gäste lieben diesen Braten! Viel Spaß beim Nachbrutzeln,


Kommentare:

  1. ... aber da fällt mir ein: Wo soll ich denn weitere 7 Leute hernehmen?

    AntwortenLöschen
  2. och... da mach mal nen aufruf in deinem blog, da sitzen aber ruck-zuck ne menge leute an deinem esstisch *lach*

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Du Liebe,
    das hört sich ja köstlich an und schwups steht es schon auf meinem Einkaufszettel und wir haben unseren Sonntagsbraten. Danke Dir und ein tolles Wochenende
    Huggibuzzels Myriam
    PS. Samstags Fisch und Sonntags Braten - was kann da noch schiefgehen kicher

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, lecker! Da bekommt man gleich Hunger :)

    AntwortenLöschen