16. Dezember 2010

Rette sich wer kann!

Den Vergleich mit einer Schneewalze finde ich schon etwas befremdlich (Schneefront, Schneesturm, Schneewasweißich würde sich beeindruckender anhören), aber das ist das erste Mal, dass eine Wettererscheinung meinen Namen trägt. Also will ich mal nicht so sein.

Ich hab derweil seelenruhig Schnee geschippt und Schotter gestreut. Salz gibt es nicht, das ist nicht umweltfreundlich. Später gehe ich wieder an meinen Marktstand, und dann hoffe ich, dass ich heute Abend problemlos nach Hause komme und mich den Rest des Abends schön mit Wärmflasche auf die Couch kuscheln kann.


1 Kommentar:

  1. ich hab heute die doppelte fahrtzeit von arbeit nach hause gebraucht, choas :(
    PS: hab dich getagged
    http://shadownlight.blogspot.com/2010/12/and-winner-is.html
    alles liebe, shadownlight :)

    AntwortenLöschen