15. August 2011

Tutorial: Wiesn-Täschi "Kathi"

Heute habe ich für meine lieben Leserinnen die Entstehung eins meiner Täschis dokumentiert, und jetzt kann ich euch eine schöne Anleitung präsentieren! Die Fotos werden durch Anklicken jeweils größer.




Den Schnitt könnt ihr euch ganz einfach selbst herstellen, ihr seht ihn ja gleich auf den Fotos. Die Größe hängt natürlich von euren persönlichen Vorstellungen ab. Ihr braucht:

Oberstoff (mit Aufbügelvlies verstärkt)
Futterstoff
Dekoration: Bändchen, Spitze, Knöpfe usw.
Reißverschluss

Zuerst schneidet ihr je 2 Teile vom Oberstoff und vom Futter aus. Dann beginnt der Spaß: Sucht euch aus, mit welchen Elementen ihr das Täschi dekorieren wollt! Ich habe mich hier für eine naturfarbene Klöppelspitze und ein passendes Webband entschieden. Die Knöpfe kommen vielleicht drauf, vielleicht auch nicht, mal sehen.





Wenn ihr die Dekoelemente fest genäht habt, legt ihr den Oberstoff mit der rechten Seite nach oben auf den Tisch, darauf kommt der Zipper (den ich geöffnet verarbeite, das geht einfacher), darauf kommt der Futterstoff mit der rechten Seite nach unten:


Stecken, heften, oder wenn ihr fit seid, einfach steppen :o) Die Stofflagen auseinander falten, und die andere Zipperseite auf die gleiche Weise fest nähen. Den Zipper solltet ihr jetzt mal schließen, um zu sehen, ob ihr ihn gerade eingenäht habt. Jetzt sieht euer Teil so aus:


Nun legt ihr Futter auf Futter und Oberstoff auf Oberstoff (jeweils rechts auf rechts), öffnet den Zipper (ganz wichtig, sonst könnt ihr das Teil nachher nicht wenden!) und steppt außen herum. Bitte offen lassen: Die Ecken und die Wendeöffnung!!! So sieht es aus, wenn ihr mit diesem Arbeitsgang fertig seid:


Nun faltet ihr die Ecken auf und näht sie zusammen (ich hoffe, das ist gut zu erkennen). Durch die (hoffentlich) offen gelassene Stelle wird das Täschi nun gewendet:


Jetzt könnt ihr die Wendeöffnung knappkantig zunähen.




Steckt das Futter ins Täschi und drückt die Ecken fein säuberlich nach außen, damit die Form stimmt. Und voilá - fertig ist euer neues Täschi! Und was hab ich wieder vergessen??? Immer das gleiche - mein Label *lach*


Dieses Täschi hat noch ein ganz besonderes Gimmick erhalten: Auf der Rückseite habe ich zwei Schlaufen angebracht, durch die man einen Gürtel führen kann. So kann man das Täschi mit auf den Wasen oder die Wiesn nehmen. Hinein passt etwas Kleingeld, das Handy, der Lippenstift, ein paar Taschentücher - was frau eben so braucht :o) Die Knöpfe sind nun doch nicht drauf gekommen, ich habe mich für eine kleine Brosche entschieden, die so schön rustikal  trachtenmäßig ausschaut.


Ich wünsche viel Spaß beim Nacharbeiten!

1 Kommentar:

  1. Hallo Petra, ja gibts denn so was.
    Danke für deinen lieben Kommentar.
    Super Taschi und super Anleitung :o)))
    Echt witzig, da hatten zwei Nähbienchen den gleichen Gedanken.
    Liebe Grüße von Jana

    AntwortenLöschen